Haus Seeblick

Insel Neuwerk

Sehenswürdigkeiten

Der Leuchtturm

Der Leuchtturm auf Neuwerk ist - da Neuwerk zum Hamburger Stadtteil Mitte gehört - Hamburgs ältestes Bauwerk. Er wurde 1310 nach zehn Jahren Bauzeit fertiggestellt und diente zunächst als Wehrturm gegen Anrgriffe durch z.B. Piraten. Erst 1814 wurde er als Leuchtturm ausgestattet und bis 1942 mit Öl- oder Petroöeumlampen und Parabolspiegeln betrieben. Dann wurde er elektrifiziert und mit Glück kann man das Leuchtfeuer bis nach Helgoland sehen. 

Der Leuchtturm verfügt in etwa 40 Metern Höhe über eine Aussichtplattform, die Besucher über 138 Treppenstufen erreichen können.Von dort hat man einen wunderbaren Ausblick über Neuwerk, das angrenzende Wattenmeer und zur Nachbarinsel Scharhörn sowie auf den Schiffsverkehr auf Außenweser und Außenelbe.

- Mehr Info über den Neuwerker Leuchtturm

 

Die Ostbake

Eine wichtige Landmarke neben dem Leuchtturm ist die Ostbake. Sie stammt ursprünglich aus dem Jahr 1635 und dienste bis ins 20. Jh. den Tonnenlegern in der Elbe als Orientierung. Durch den Sturm Kyrill im Jahr 2007 wurde die Bake zerstört. Durch intensives Bemühen u.a. des Hamburger Senats konnte das kulturhistorische Wahrzeichen Neuwerks im August 2009 an historischer Stelle neu errichtet werden. 

Das Nationalparkhaus

Das Nationalparkhaus auf Neuwerk beherbergt eine umfangeriche Ausstellung über die Inselgeschichte, das Wattenmeer sowie über die vielfältige Flora und Fauna der Inel Neuwerk. Auch die Nachbarinseln Scharhörn und Nigehörn spielen eine wichtige Rolle. Ein besonderes Highlight ist das Tidebecken zur Simulation von Ebbe und Flut

 - Mehr Info zum Nationalparkhaus